Schülerzeitungswettbewerb

Begehrte Preise im Gesamtwert von über 15.000 Euro gewinnen

Begehrt sind die Preise, die der Rheinische Sparkassen- und Giroverband bei seinem jährlichen Schülerzeitungswettbewerb auslobt: Bei einem der bundesweit größten Wettbewerbe beträgt der Gesamtwert der Gewinne über 15.000 Euro.


In jedem Jahr beteiligen sich rund 120 Schülerzeitungen an dem Wettbewerb, den die rheinischen Sparkassen mit zehn großen Tageszeitungen aus dem Rheinland veranstalten. Um den Wettbewerb noch breiter aufzustellen und damit zukunftsfest zu machen, findet er in Kooperation mit dem Schulministerium des Landes Nordrhein-Westfalen und der Provinzial NordWest statt. So werden die Sieger der drei Hauptkategorien automatisch für die Endrunde des Schülerzeitungswettbewerbs der Länder nominiert.

 

Sind stolz auf ihren Kooperationsvertrag: RSGV-Präsident Michael Breuer, Ministerin für Schule und Weiterbildung, Sylvia Löhrmann, und der Vorstandsvorsitzende der Provinzial NordWest, Dr. Wolfgang Breuer

Eine Jury, der Redakteurinnen und Redakteure der beteiligten Tageszeitungen angehören, ermittelt die Sieger im Hauptwettbewerb (Klassen 5 bis 13) und in den anderen Kategorien, Grund- und Förderschule sowie Online-Zeitungen.


Seit mehr als drei Jahrzehnten fördern die rheinischen Sparkassen mit dem Wettbewerb für Schülerzeitungen die Leidenschaft für journalistische Arbeit. Doch die Wirkung des Engagements geht noch weit darüber hinaus. Denn die Arbeit an den Schülerzeitungen und die dafür notwendige Bearbeitung gesellschaftlicher Themen führen dazu, dass junge Menschen ihre Umwelt bewusster wahrnehmen und kritisch hinterfragen lernen. Somit leistet der Wettbewerb einen wichtigen Beitrag für eine demokratische Gesellschaft.

Anmeldungen zum Schülerzeitungswettbewerb nehmen die Sparkassen und der Rheinische Sparkassen- und Giroverband entgegen.

 

Kontakt

Margareta Rieck
Presse/Öffentlichkeitsarbeit

+49 211 3892 234

+49 211 3892 236

E-Mail-Kontakt

Kontakt

Annika Geister
Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Gesellschaftliches Engagement

+49 211 3892 287

+49 211 3892 236

E-Mail-Kontakt